Sonntag, 25. November 2012

Die erste Weihnachtsdeko

Letzte Woche besuchte ich eine Hobbyausstellung wo zwei liebe Damen einen schönen Patchworkstand hatten. Die eine Dame hatte solch einen schönen Baum da stehen und erklärte mir, dass ihr Mann den für sie gezaubert hat.
 
Ich war so begeistert davon, dass ich auch unbedingt so einen haben wollte. Also rief ich die Woche unseren Förster an um zu fragen ob ich im Wald Holz sammeln darf. Ja, hier muss man um Erlaubnis fragen, da sehr viel Holz aus den Wäldern gestohlen wird und man gegen Leute die ohne Genehmigung Holz sammeln rechtlich vorgeht.
 
Heute Morgen sattelten wir den Hund und gingen dann zu der Stelle die uns der Förster angegeben hat. Die Auswahl war riesig.
 
Heute Nachmittag half mein Mann mir und so entschand dieser schöner Baum. Geschmückt haben wir ihn mit Säckchen die ich schon vor Jahren einmal genäht habe.
 
 
 
Wir sind zufrieden und der Baum gefällt uns sehr gut. Ein grosser, "richtiger" wird aber noch folgen.
 
Liebe Grüsse
Gaby

Sonntag, 4. November 2012

Auch mal wieder da.....

Es ist zwar schon was her, dass ich zuletzt geschrieben aber ich war nicht ganz faul. Naja, vielleicht etwas Mitteilungsfaul. :)
 
Was ist passiert in Zwischenzeit.....
 
Ich habe ein supertolles Nähwochenende mit noch mehr tollen Damen in Remerschen verbracht. Die Idee solch ein Wochenende zu organisieren kam recht spontan und je näher der Termin rückte umso mehr kam der Gedanke: "Hoffentlich wird das was! So viele Damen die sich persönlich nicht kennen, hoffentlich passt das!" Und was soll ich sagen... es passte.. wir Faust auf Auge und ich glaube dieses Wochenende war der Beginn von schönen Freundschaften. Fazit... immer gerne wieder.. :-)
 
Dort genäht habe ich einen Tischläufer aus dem Buch: "Tis the season".


 
Und nach ein kleines weihnachtsliches Körbchen:
 
 
Achja.. ein grösseres Körbchen habe ich auch noch genäht, aber das habe ich schon verschenkt. Zu mehr bin ich nicht gekommen, zum einem musste/wollte ich mich um die Damen kümmern, dass es ihnen auch gut ging und es an nichts fehlte und zum anderen war diese Sektkellerei gegenüber, die uns ab und an vom Nähen abhielt. :)

Wieder zu Hause musste ich mich als Erstes um einen Notfall kümmern. Eine Bekannte nähte ihren ersten Quilt. Sie wurde von jemandem angeleitet der leider kaum Ahnung hatte aber sich seiner Sache sicher war. Heraus kam ein wunderschöner Sampler den meine Bekannte von Hand quiltete. Doch die Dame dir ihr half heftete den Quilt so schlecht, dass das Vlies an den Rändern zu kurz war. Mein Bekannte wusste nicht mehr weiter und legte den Quilt 2 Jahre lang zu Seite und wollte nichts mehr davon wissen. Als sie mir davon erzählte bat ich sie mir den Quilt zu geben, ich würde kucken ob ich die Decke retten kann. Gisela hat mich in Remerschen beraten und dann habe ich überall Vlies angenäht und die Decke jetzt komplett fertig genäht. Diese Decke sollte vor Jahren ein Geschenk für ihre Tochter werden, denn sie hat einen tollen Stoff verarbeitet wo draufsteht: From Mum to me. Jetzt wird die Decke dieses Jahr unter dem Weihnachtsbaum liegen und ich hoffe Mutter und Tochter sind zufrieden. :)
 
 
Heute habe ich dann noch ein Weihnachtsbäumchen genäht. Aber irgendwie ist da etwas nicht richtig. Ich glaube ich habe da etwas falsch gemacht, ich finde das Bäumchen sieht komisch aus. Ich habe aber alles nach den Schablonen zugeschnitten. Da muss ich mal Marie fragen was ich da verbockt habe. Aber so sieht er aus:


 
Das wars für heute. Ich glaube das reicht auch.... ihr sollt ja beim Lesen nicht einschlafen. :-)
 
Liebe Grüsse
Gaby
 


 
 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...