Montag, 20. Februar 2012

Rosenmontagsaussichten

Guten Morgen.
Ich hatte einfach mal Lust euch von meinem Nähzimmer unter dem Dach die Aussicht nach draussen zu zeigen. Gestern schneite es ein ganz wenig, was aber dazu reichte dass heute Morgen alles vereist war und die Strassen dementsprechend glatt waren/sind. Ich muss erst heute Mittag raus, also ist mir das mal grad egal. Ich liebe es im Nähzimmer zum Dachfenster hinaus zu schauen. Und was ich da sehe, wollte ich euch einfach mal zeigen.
Wenn ich scharf links kucke, dann sehe ich die Koppe wo wir mit Campino unsere Runde drehen.


Nach rechts geschaut, habe ich einen Blick über unser Dorf. Unschwer erkennbar, unsere Kirche;  St. Peter und Paul, erbaut im Jahre 1743. Das grosse Flachdach mit Steinen drauf ist unser Gemeindehaus. Ein berühmter luxemburgischer Architekt hat sich da ausgetobt und seitdem wird sie auch gerne als Tankstelle betitelt :-)). Ganz hinten am Horizont seht ihr Frankreich. Der Rauch den man da sieht das das AKW Cattenom in Frankreich. Ja, ich weiss, erschreckend nah, genau 20 km mit dem Auto :-(


Nach links geschaut, ganz hinten am Horizont, die Kuppe im Nebel, das ist Deutschland. Jaja.. wir haben es nicht weit. Nach Belgien sind es von hier aus auch nur knappe 40 km .


Ach, ich könnte ewiglang da oben rausschauen.
Euch allen einen schönen Rosenmontag mit hoffentlich wenigen Kopfschmerzen :-))

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...