Sonntag, 13. Februar 2011

Tischläufer

Auf der Marienburg nähte ich einfach so einen Tischläufer, da noch ein Urlaubstag da war und ich meine geplanten Projekte schon genäht hatte. Zu Hause auf dem Wohnzimmertisch gefiel mit der Tischläufer so gut, dass ich mehr davon nähen möchte. Die, die ich zuor nähte, nahm ich immer ein zu dickes Vlies, so dass z.b. Gläser nie gerade darauf standen, was uns nervte. Christina gab mir den Tip Thermolam zu nehmen, da dieser so schön gerade liegt und sie hatte recht. Jetzt habe ich wieder einen Tischläufer genäht nach einer freien Anleitung, die ich im Internet gefunden habe. Beim Quilten hatte ich allerdings ein paar Probleme, da der Oberfaden ständig abriss. Nach einem Posting bei den Quiltfriends gab man mir einige Tips, unter anderem dass es am Faden liegen könnte. Da wechselte ich von Yli Quiltgarn auf ein dünneres von Güterman und ich konnte problemlos zu Ende quilten. Das Freihandquilten mit dem BSR macht schon richtig Spass. :-))
Danke an all die, dir mir mit ihren Tips geholfen haben. *drücken*

Auf den unteren Bildern kann man das Quilten hoffentlich ein bisschen erkennen. Oder klickt einfach drauf um es zu vergrössern.


Freitag, 4. Februar 2011

Schätze aus Detroit

Mein Mann musste wieder in die USA, genauer nach Detroit, auf Geschäftsreise. Das darf er nur noch dann, wenn er mir Patchiges mitbringt :-)))
Und was soll ich sagen, ich wurde sehr reich beschenkt. Mein Mann entwickelt mit der Zeit einen wirklichen tollen Geschmack, seht selbst. Er sagt, dass er mit den ganzen Stoffballen in den Läden total überfordert ist und deswegen sehr gerne auf "Kleingeschnittenes" zurück greift. Heraus kamen ein Jelly Roll (Maison de Garance), 3 Bali Pops von der neuen Serie, 22 Streifen 2,5 Inch breit auf hellen Basics und 5 FQ. Stellt euch mal vor, die FQ waren im Angebot zu je 99 US ct :-))). In 2 bis 3 Monaten muss er vielleicht noch einmal nach Detroit, ich glaube ich freue mich bereits heute :-)))




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...