Sonntag, 6. November 2011

Mein Nähzimmer nimmt Form und Farbe an.

So langsam geht es in den Endspurt. Eineinhalb Jahre arbeitet mein Mann jetzt schon ganz alleine auf dem Dachboden um diesen auszubauen, damit es ein Nähzimmer für mich werden kann. Damals sah es so aus:

Das Dach und die Giebelwände mussten isoliert werden und wenn man alles alleine macht und immer nur nach Feierabend arbieten kann zieht sich die Bauzeit ganz schön hin. Eine Treppe gab es auch noch nicht, nur eine Ziehleiter, aber auf der wollte ich nicht jedes Mal ins Zimmer hochkraxeln. Die Treppe haben wir aber bauen lassen, alles schafft mein Mann nun auch nicht. Und ein Loch in die Decke bohren, kann nur ein Fachmann.


Seit dieser Woche sind wir am Malern. Heute Morgen hat ein Giebel die erste Farbschicht bekommen. Gestern haben wir auch das Laminat gekauft und nun steigt die Hoffnung bald dort einziehen zu können. :-))

Sie sieht es momentan aus. Links und rechts in die Löcher werden Schränke eingebaut und dort wo das Bügelbrett steht kommt eine Kommode hin. Das Chaos dürft ihr nicht kucken, mein Mann kann nicht ohne sein :-)  Und wenn gemalert ist kommt das Laminat. Es ist zwar etwas dunkel und man wird die Fäden auf dem Boden gut sehen können, aber ich fand es so schön.






Drückt mir die Daumen, dass Weihnachten alles fertig ist.

Kommentare:

  1. Hallo Gaby,

    ich kann mir gut vorstellen, dass du sehnsüchtig darauf wartest...es schaut doch schon gut aus...und du weisst ja...Gut Ding, will Weile haben;-)..und die Vorfreude ist die Beste;-)

    Liebe grüße Und einen schönen Sonntag, wünscht dir
    Klaudia

    AntwortenLöschen
  2. WOW! Das sieht ja schon super aus und wird bestimmt ein Traumnähzimmer!
    Liebe Grüße, Marlies

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das wird ja ein toller Raum.
    Nicht dass dein Mann dich im Wohnzimmer gar nicht mehr zu sehen kriegt, wenn er erstmal fertig ist.

    Viele Grüße, Ania

    AntwortenLöschen
  4. Das Nähzimmer wird wunderschön.
    Die japanische Tasche ist dir gut gelungen.Ich vernähe gerne Japaner. Damit sie beim bügeln sich nicht ausweiten, bügele ich vor dem schneiden dünne Vliseline auf, die hält den Stoff formbeständig. Danach wenn die Teile fertig sind kommt noch eine Lage Volumenvlies 630 oder 640 darauf.
    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Bis Weihnachten soll es fertig sein? Dann wirst Du Weihnachten bei Deinen Lieben garnicht zu sehen sein, weil Du in Deinem schönen Nähzimmer bist...
    Die lila/flieder Farbe gefällt mir sehr gut :-)
    Ich drück Dir die Daumen, das Du nicht mehr allzulange auf Dein Nähzimmer warten mußt!
    LG,Gudrun

    AntwortenLöschen
  6. Oh Gaby, das wird aber ein schönes Nähzimmer. Das kann man jetzt schon erahnen.
    Kein Wunder das Du es nicht mehr erwarten kannst.
    Aber jetzt ist es ja nur noch ein kurzer Weg, hihi.
    LG Karin

    AntwortenLöschen
  7. Einen tollen Mann hast Du, der eineinhalb Jahre seiner Freizeit in so ein wunderbares Nähzimmer steckt! Das muss Liebe sein!

    Viele Grüße

    Ingrid
    buchtux bei QF

    AntwortenLöschen
  8. oh wou auch unterm Dach (so wie ich) freu mich mit Dir,wenn Du endlich da oben werkeln kannst,wünsch Dir da oben allzeit fröhliches Schaffen
    lg Enga

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...