Dienstag, 1. November 2011

Japanwundertüte

Heute ist Stichtag der Japanwundertüte von den Quiltfriends, d.h. ich darf mein Projekt nun öffentlich zeigen. Diese Wundertüte war sehr aufschlussreich, denn japanische Stoffe sind nicht mein Fall. Webstoffe und ich, wir sind kein gutes Team. Diese Stoffe verziehen sich sehr beim Nähen. Entschieden habe ich mich für eine Tasche aus einem alten Patchwork Magazin. Es ist noch etwas Stoff über und daraus werde ich irgendwann einmal ein kleines Kosmetiktäschchen nähen. Allerdings werde ich mich nicht mehr an solchen Wundertütenprojekten beteiligen, weil ich es schade finde, dass sich jemand, der das organisiert, sich sehr viel Mühe und Arbeit macht das Projekt zu leiten, Regel und Termine aufzustellen und dann im Endeffekt halten sich viele weder an Regeln noch an Termine. So mancher hat seine Entschuldigung, dass es ihm schlecht geht, er viel Arbeit hat oder was weiss ich nicht alles. Wenn ich dann aber sehe, dass so mancher Teilnehmer "jammert" er hätte keine Zeit gehabt und das obwohl wir die Tüte seit Februar haben und der Zeigetermin heute am 1 November ist, in diesem Zeitraum aber genug Zeit hatte für andere Nähprojekte, dann zweifle ich an der Glaubwürdigkeit der Entschuldigungen. Aber egal, es war eine Erfahrung und sie wird dementsprechend ab acta gelegt.
Lange Rede kurzer Sinn, hier ist mein Projekt.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...