Freitag, 4. Februar 2011

Schätze aus Detroit

Mein Mann musste wieder in die USA, genauer nach Detroit, auf Geschäftsreise. Das darf er nur noch dann, wenn er mir Patchiges mitbringt :-)))
Und was soll ich sagen, ich wurde sehr reich beschenkt. Mein Mann entwickelt mit der Zeit einen wirklichen tollen Geschmack, seht selbst. Er sagt, dass er mit den ganzen Stoffballen in den Läden total überfordert ist und deswegen sehr gerne auf "Kleingeschnittenes" zurück greift. Heraus kamen ein Jelly Roll (Maison de Garance), 3 Bali Pops von der neuen Serie, 22 Streifen 2,5 Inch breit auf hellen Basics und 5 FQ. Stellt euch mal vor, die FQ waren im Angebot zu je 99 US ct :-))). In 2 bis 3 Monaten muss er vielleicht noch einmal nach Detroit, ich glaube ich freue mich bereits heute :-)))




Kommentare:

  1. Oh man,da kann man ja fast neidisch werden-aber nur fast ;-)
    Ich war früher auch oft mit den Kindern und Haus allein...
    Viel Spaß beim Stöffchen streicheln bis Du sie vernähst :-)
    LG,Gudrun

    AntwortenLöschen
  2. Tja, in den USA macht Stoffkaufen noch einmal so viel Spaß, das weiß ich aus eigener Erfahrung.
    Viel Spaß beim Vernähen! Bin schon gespannt, was du daraus machst.

    AntwortenLöschen
  3. Kaum zu glauben, dass dein Mann zu wissen scheint, worauf es ankommt, lol.
    Alles was er mitgebracht hat, hätte mir auch gut gefallen.
    Schön, dass du dich immer überraschen lassen kannst.

    Viele Grüße, Ania

    AntwortenLöschen
  4. Wow das sind tolle Schätze,eine klasse Entschädigung für dein "Strohwitwendasein"

    Gruß Claudia

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...